Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung Sportsoziologie

Publikationsliste

Inhaltliche Übersicht

Monographien

  • Baur, J. & Braun, S. (1999). Zweiter Arbeitsmarkt im Sport. Zur Förderung der Jugendarbeit in Sportorganisationen. Aachen: Meyer & Meyer.

zum Anfang der Seite

Sammelbände

zum Anfang der Seite

Beiträge in Handbüchern und Lexika

  • Braun, S. & Nobis, T. (2017). Migration and Integration in Germany. In J. Nauright & D. K. Wiggins (eds.), Routledge Handbook of Sport, Race and Ethnicity (pp. 186-198). Routledge: London.
  • Braun, S. (2011). Sozialkapital. In T. Olk & B. Hartnuß (Hrsg.), Handbuch Bürgerschaftliches Engagement (S. 53-64). Weinheim: Juventa Verlag.
  • Braun, S. & Siegel, C. (2011). Sportvereine und die Ressource Personal: Ehrenamt, freiwilliges Engagement und Hauptberuflichkeit. In Deutscher Olympischer Sportbund (Hrsg., Bearbeitung im Auftrag des DOSB: C. Siegel & D. Kuhlmann), Sport im Verein – ein Handbuch (S. 33-45). Hamburg: Feldhaus.
  • Braun, S. (2010). Corporate Citizenship. In D. Nohlen & R.-O. Schultze (Hrsg.), Lexikon der Politikwissenschaft. Theorien, Methoden, Begriffe (S. 118) (4. akt. und erg. Aufl.). München: C. H. Beck.
  • Braun, S. (2009). Bürgerschaftliches Engagement – Impegno Civile. In W. Staudacher, E. Pföstl & K. Rörig (Hrsg.), Fremde Freunde? Politische Kultur in Deutschland und Italien im Dialog – Amici stranieri? Dialogo della cultura politica in Germania e Italia (S. 228-237). Soveria Mannelli: Rubbettino.
  • Braun, S. & Weiß, C. (2008). Sozialkapital. In S. Gosepath, W. Hinsch & B. Rössler in Zusammenarbeit mit R. Celikates & W. Kellerwessel (Hrsg.), Handbuch der politischen Philosophie und Sozialphilosophie, Band 2 N–Z (S. 1225-1229). Berlin: Walter de Gruyter.
  • Braun, S. (2008). Ehrenamtlichkeit im Sportverein. In K. Weis & R. Gugutzer (Hrsg.), Handbuch Sportsoziologie (S. 161-170). Schorndorf: Hofmann

zum Anfang der Seite

Beiträge in Sammelbänden

  • Braun, S. (2018).  Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen im vereins- und verbandsorganisierten Sport. In H. Backhaus-Maul, M. Kunze & S. Nährlich (Hrsg.), Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen in Deutschland. Ein Kompendium zur Erschließung eines sich entwickelnden Themenfeldes (S. 317-331). Wiesbaden: Springer VS. 

  • Braun, S. (2017). Engagement und Engagement-Management im Sportverein: von Problem- zu Potenzial-Diskursen. In L. Thieme (Hrsg.), Der Sportverein – Versuch einer Bilanz (S. 173-204). Schorndorf: Hofmann.
  • Hansen, S. (2016). Informelles Lernen im Sport. In M. Rohs, Handbuch Informelles Lernen. Wiesbaden: Springer VS.
  • Braun, S. (2015). Bürgerschaftliches Engagement – individuelle und gesellschaftliche Funktionen. In Brigitte Dorst, Christian Neuen & Wolfgang Teichert (Hrsg.), Der verletzliche Mensch zwischen Freiheit, Mitgefühl und Verantwortung (S. 152-170). Ostfildern: Patmos.
  • Braun, S. (2015). „Junges Engagement“ im Sport. Sportbezogene Sonderauswertung der Freiwilligensurveys für die Altersgruppe der Jugendlichen. In Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Hrsg.), BISp-Jahrbuch. Forschungsförderung 2013/14 (S. 245-250). Bonn: Statistisches Bundesamt.
  • Braun, S. (2015). Partnerschaft von Staat und Sport. In N. Neuber, T. Rauschenbach, H.P. Brandl-Bredenbeck, J. Süßenbach & C. Breuer (Hrsg.), Dritter Deutscher Kinder- und Jugendsportbericht: Kinder- und Jugendsport im Umbruch (S. 466-483). Schorndorf: Hofmann.
  • Braun, S. & Nobis, T. (2015). Partizipation. In W. Schmitt (Gesamtleitung), N. Neuber, T. Rauschenbach, H.P. Brandl-Bredenbeck, J. Süßenbach & C. Breuer (Hrsg.), Dritter Deutscher Kinder- und Jugendsportbericht: Kinder- und Jugendsport im Umbruch (S. 272-296). Schorndorf: Hofmann.
  • Braun, S. (2014). Civic Engagement in Germany: Topics, Assumptions and Findings. In W. Hofmeister & P. Rueppel (Eds.), Social Cohesion: addressing social divide in Europe and Asia (pp. 151-160). Singapore: Konrad-Adenauer Stiftung Ltd.
  • Braun, S. (2014). Engagementforschung im vereins- und verbandsorganisierten Sport – Themen, Ergebnisse und Herausforderungen. In A. Zimmer & R. Simsa (Hrsg.), Forschung zu Zivilgesellschaft, NPOs und Engagement. Quo vadis? (S. 133-148). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Braun, S. (2014). Sportbezogene Engagementpolitik: Themen, Thesen und Befunde. In Deutscher Olympischer Sportbund (Hrsg., Bearbeitung im Auftrag des DOSB: C. Siegel & D. Kuhlmann), Sport gestaltet Gesellschaft (S. 105-116). Hamburg: Feldhaus.
  • Braun, S. (2014). Voluntary Associations and Social Capital – Inclusive and exclusive dimensions. In M. Freise & T. Hallmann (Eds.), Modernizing Democracy. Associations and Associating in the 21st Century (pp. 59-70). New York: Springer.
  • Braun, S. (2014). ドイツのクラブ文化—連帯共同体かサービス事業体か. In C. Breuer & M. Kurosu (eds.), ドイツに学ぶシリーズ第2巻 地方自治体のスポーツ振興とスポーツクラブ (pp. 107-120). 創文企画.
  • Braun, S. (2013). Einleitung. In Sebastian Braun (Hrsg.). Der Deutsche Olympische Sportbund in der Zivilgesellschaft. Eine sozialwissenschaftliche Analyse zur sportbezogenen Engagementpolitik (S. 13-16). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Braun, S. (2013). Gesellschaftlicher Wandel als Gestaltungsoption: Eine „sportbezogene Engagementpolitik“ als Zielperspektive? In Sebastian Braun (Hrsg.). Der Deutsche Olympische Sportbund in der Zivilgesellschaft. Eine sozialwissenschaftliche Analyse zur sportbezogenen Engagementpolitik (S. 18-39). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Braun, S. (2013). Profit und Gemeinwohl? Engagement-Partnerschaften zwischen Wirtschaft und Sport. In S. Braun (Hrsg.). Der Deutsche Olympische Sportbund in der Zivilgesellschaft. Eine sozialwissenschaftliche Analyse zur sportbezogenen Engagementpolitik (S. 120-141). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften

  • Braun, S., Hansen, S., Nobis, T. & Reymann, D. (2013). Aspekte einer sportbezogenen Engagementpolitik: Ergebnisse und Ausblicke. In Sebastian Braun (Hrsg.). Der Deutsche Olympische Sportbund in der Zivilgesellschaft. Eine sozialwissenschaftliche Analyse zur sportbezogenen Engagementpolitik (S. 143-172). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Braun, S. & Reymann, D. (2013). Der DOSB als Dachorganisation des vereins- und verbandsorganisierten Sports in Deutschland. In Sebastian Braun (Hrsg.). Der Deutsche Olympische Sportbund in der Zivilgesellschaft. Eine sozialwissenschaftliche Analyse zur sportbezogenen Engagementpolitik (S. 33-39). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Hansen, S. (2013). Lernen in Bildungslandschaften: Engagementpolitische Perspektiven für die Bildungsarbeit im Sport. In Sebastian Braun (Hrsg.). Der Deutsche Olympische Sportbund in der Zivilgesellschaft. Eine sozialwissenschaftliche Analyse zur sportbezogenen Engagementpolitik (S. 98-119)). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Nobis, T. & Braun, S. (2013). Methodische Anlage der Untersuchung. In Sebastian Braun (Hrsg.). Der Deutsche Olympische Sportbund in der Zivilgesellschaft. Eine sozialwissenschaftliche Analyse zur sportbezogenen Engagementpolitik (S. 40-44). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Nobis, T. (2013). Multikulturelle Zivilgesellschaft? Sportverbände und vereine als Akteure der Integrationsarbeit. In Sebastian Braun (Hrsg.). Der Deutsche Olympische Sportbund in der Zivilgesellschaft. Eine sozialwissenschaftliche Analyse zur sportbezogenen Engagementpolitik (S. 46-69). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Reymann, D. & Braun, S. (2013). Das Ehrenamt im Alter(n)sprozess? Engagementpolitische Perspektiven für ein neues Alter(n) im Sport? In Sebastian Braun (Hrsg.). Der Deutsche Olympische Sportbund in der Zivilgesellschaft. Eine sozialwissenschaftliche Analyse zur sportbezogenen Engagementpolitik (S. 70-97). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Braun, S. (2011). Assoziative Lebenswelt, bindendes Sozialkapital und Migrantenvereine in Sport und Gesellschaft. Vergemeinschaftungsformen als Wahlgemeinschaften des Geschmacks. In S. Braun & T. Nobis (Hrsg.), Migration, Integration und Sport – Zivilgesellschaft vor Ort (S. 29-43). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Braun, S. (2011). Bildungspotenziale in der Zivilgesellschaft – gesellschaftspolitische Perspektiven einer bildungsbezogenen Engagementpolitik. In M. Krüger & N. Neuber (Hrsg.), Bildung im Sport – Beiträge zu einer zeitgemäßen Bildungsdebatte (S. 105-120). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Braun, S. (2011). Bürgerschaftliches Engagement von Individuen und Unternehmen. In G. Christmann, P. Jähnke, K. Balgar (Hrsg.), Social Entrepreneurship - Perspektiven für die Raumentwicklung (S. 37-54). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Braun, S. (2011). Forschungszentrum für Bürgerschaftliches Engagement: Unternehmensengagement und Wohlfahrtsstaat. In F.A.Z.-Institut und AmCham Germany (Hrsg.), Corporate Responsibility 2011. Corporate Volunteering – Freiwilliges Engagement von Unternehmen und Gesellschaft (S. 14-17). Frankfurt am Main: F.A.Z.-Institut.
  • Braun, S. (2011). Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen in der Bundesrepublik Deutschland. In H. Amman (Hrsg.), Grenzen-Los! Fokus Gemeinde. Freiwilliges Engagement in Deutschland, Österreich und der Schweiz (S. 399-402). Zürich: Seismo.
  • Braun, S. (2011). Ideen statt Rostift. Eine Best-Practice-Studie zur Übernahme öffentlicher Aufgaben durch bürgerschaftliches Engagement. In Wolfram Lamping & Henning Schridde (Hrsg.), Der Konsultative Staat. Reformpolitik und Politikberatung (S. 271-292). Opladen: Barbara Budrich.
  • Braun, S. & Finke, S. (2011). Das Modellprojekt „spin – sport interkulturell“: Zugangswege für Mädchen und junge Frauen mit Zuwanderungsgeschichte in Sportvereine. In S. Braun & T. Nobis (Hrsg.), Migration, Integration und Sport – Zivilgesellschaft vor Ort (S. 137-157). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Braun, S. & Nobis, T. (2011). Migration, Integration und Sport – Zivilgesellschaft vor Ort. Zur Einführung. In S. Braun & T. Nobis (Hrsg.), Migration, Integration und Sport – Zivilgesellschaft vor Ort (S. 9-28). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Backhaus-Maul, H. & Braun, S. (2010). Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen in Deutschland. Theoretische Überlegungen, empirische Befunde und engagementpolitische Perspektiven. In T. Olk, A. Klein & B. Hartnuß (Hrsg.), Engagementpolitik. Die Entwicklung der Zivilgesellschaft als politische Aufgabe (S. 303-326). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Braun, S. (2010). Bildung, Zivilgesellschaft und organisierter Sport. Engagementpolitische Reflexionen zu einem bildungspluralistischen Arrangement. In N. Neuber (Hrsg.), Informelles Lernen im Sport – Beiträge zur allgemeinen Bildungsdebatte (S. 133-152). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Braun, S. (2010). Gemeinschaftsbeziehungen, Vertrauen und Reziprozitätsnormen – zur Reproduktion von „bonding social capital“ in freiwilligen Vereinigungen. In M. Maring (Hrsg.), Vertrauen – zwischen sozialem Kitt und der Senkung von Transaktionskosten (S. 223-238). Karlsruhe: Universitätsverlag Karlsruhe.
  • Braun, S. (2010). Gesellschaftliches Unternehmensengagement in Deutschland im internationalen Kontext. Zur Einführung. In S. Braun (Hrsg.), Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen – der deutsche Weg im internationalen Kontext (S. 9-19). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.

  • Braun, S. (2010). Wohlfahrtspluralistisches Arrangement und gesellschaftliches Engagement von Unternehmen. Die Finanz- und Wirtschaftskrise als Herausforderung. In M. Aßländer & A. Löhr (Hrsg.), Corporate Social Responsibility in der Wirtschaftskrise – Reichweiten der Verantwortung (S. 99-126). Mering: Rainer-Hampp-Verlag.
  • Braun, S. (2010). Zwischen nationalen Traditionen und globalen Herausforderungen: Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen in der sozialen Marktwirtschaft der Bundesrepublik Deutschland. In S. Braun (Hrsg.), Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen – der deutsche Weg im internationalen Kontext (S. 85-105). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Braun, S. & Hansen, S. (2010). Kompetenzerwerb zum und durch Bürgerengagement: Eine Studie zur Gruppenhelfer-Ausbildung im Sport. In N. Neuber (Hrsg.), Informelles Lernen im Sport – Beiträge zur allgemeinen Bildungsdebatte (S. 227-244). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Hansen, S. (2010): Situationen und Kontexte des informellen Lernens in Vereinen – Ergebnisse einer empirischen Studie: In N. Neuber (Hrsg.), Informelles Lernen im Sport – Beiträge zur allgemeinen Bildungsdebatte (S. 211-226). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaft.
  • Braun, S. (2009). Bürgerschaftliches Engagement und Bildung als Zukunftsfaktoren. In Deutscher Olympischer Sportbund (Hrsg.), DOSB Bundeskonferenz „Sport bildet – Bildung bewegt“ (S. 49-67). Frankfurt am Main: Eigenverlag.
  • Braun, S. (2009). Das soziale Kapital der Bürgergesellschaft. Zum vernachlässigten Problem der sozialen Ungleichheit. In M. Baur & A. Endreß (Hrsg.), Armut. Aspekte sozialer und ökonomischer Unterprivilegierung (S. 145-159). Aschaffenburg: Alibri Verlag.
  • Braun, S. (2009). Die Bürgergesellschaft als Motor des sozialen Zusammenhalts – Deutschland im europäischen Kontext. In Landesagentur für Struktur und Arbeit (LASA) Brandenburg (Hrsg.), Sozialer Zusammenhalt (S. 29-34). Potsdam: Eigenverlag.
  • Braun, S. (2009). Krise des Ehrenamts im Sportverein? In Arbeitnehmerkammer Bremen (Hrsg.), „Mehr arbeiten – weniger Leben?“ Auswirkungen von Arbeitszeitverlängerung auf die Lebenswelt (S. 45-56). Bremen: Arbeitnehmerkammer Bremen.
  • Braun, S. (2009). Unternehmen in Gesellschaft: „Corporate Citizenship“ und das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen in Deutschland. In vhw – Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung (Hrsg.), Urbane Landschaften des Lernens in der Stadtentwicklung (S. 20-29). Berlin: Eigenverlag.
  • Braun, S., Finke, S. & Grützmann, E. (2009). Spin – sport interkulturell: Ein sportbezogenes Modellprojekt zur sozialen Integration von Mädchen und Frauen mit Zuwanderungsgeschichte. In Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen & LandesSportBund NRW (Hrsg.), „Wir sind dabei!“ Mädchen und Frauen mit Zuwanderungsgeschichte im Sport (S. 63-73). Düsseldorf: Eigenverlag.
  • Nobis, T. (2009). Befragung der Stützpunktvereine: Erhebungsdesign. In J. Baur (Hrsg.), Evaluation des Programms „Integration durch Sport“ – Band 1 (Materialien des ASS Nr. 35). (S. 79-99). Potsdam: Universität Potsdam.
  • Nobis, T. (2009). Bundesländerspezifische Auswertungen. In J. Baur (Hrsg.), Evaluation des Programms „Integration durch Sport“ – Band 2 (Materialien des ASS Nr. 36). (S. 307-411). Potsdam: Universität Potsdam.
  • Nobis, T. & Strahle, Y. (2009): Integrationskonzepte. In J. Baur (Hrsg.), Evaluation des Programms „Integration durch Sport“ – Band 1 (Materialien des ASS Nr. 35). (S. 117-130). Potsdam: Universität Potsdam.
  • Nobis, T. (2009). Rahmenbedingungen der Integrationsarbeit in den Stützpunktvereinen. In J. Baur (Hrsg.), Evaluation des Programms „Integration durch Sport“ – Band 2 (Materialien des ASS Nr. 36). (S. 111-186). Potsdam: Universität Potsdam.
  • Nobis, T. (2009). Strategische Zielsetzungen der Ansprechpartner und Übungsleiter. In J. Baur (Hrsg.), Evaluation des Programms „Integration durch Sport“ – Band 1 (Materialien des ASS Nr. 35). (S. 227-262). Potsdam: Universität Potsdam.
  • Nobis, T. & Rübner, A. (2009). Strategische Ziele im IdS-Programm. Theoretische Ausgangspunkte. In J. Baur (Hrsg.), Evaluation des Programms „Integration durch Sport“ – Band 1 (Materialien des ASS Nr. 35). (S. 183-197). Potsdam: Universität Potsdam.
  • Thiel, A. & Braun, S. (2009). Steuerung im Sportsystem. In E. Balz & D. Kuhlmann (Hrsg.), Sportentwicklung – Grundlagen und Facetten (S. 77-88). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Baur, J., Burrmann, U. & Nobis, T. (2008). Intergenerationale Sozialräume: Sozialintegrative Leistungen von Sportvereinen? In D. Hoffmann, W. Schubarth & M. Lohmann (Hrsg.), Jungsein in einer alternden Gesellschaft. Bestandsaufnahme und Perspektiven für das Zusammenleben der Generationen (S. 175-196). Weinheim: Juventa.
  • Braun, S. (2008). Soziale Integrationsleistungen bürgerschaftlichen Engagements für Jugendliche. In Sebastian Braun & Stefan Hansen (Hrsg.), Steuerung im organisierten Sport (S. 308-319). Hamburg: Czwalina.
  • Braun, S. (2007). Freiwillige Vereinigungen als Katalysatoren von Sozialkapital? Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung in Deutschland. In J. Lüdicke & M. Diewald (Hrsg.), Soziale Ungleichheit durch soziale Netzwerke? Zur Rolle von Sozialkapital in modernen Gesellschaften (S. 201-234). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften
  • Braun, S. (2007). Sozialintegrative Potenziale des bürgerschaftlichen Engagements. In Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Vorbilder bilden – Gesellschaftliches Engagement als Bildungsziel (S. 85-99). Gütersloh: Verlag Bertelsmann Stiftung.
  • Braun, S., Hansen, S. & Ritter, S. (2007). Vereine als Katalysatoren sozialer und politischer Kompetenzen? Ergebnisse einer qualitativen Untersuchung. In L. Schwalb & H. Walk (Hrsg.), Blackbox Governance – Lokales Engagement im Aufwind? (S. 109-130). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Braun, U. & Nobis, T. (2007). Sportbeteiligung, Gesundheit und freiwilliges Engagement. In D. Sturzbecher & D. Holtmann (Hrsg.), Werte, Familie, Politik, Gewalt – Was bewegt die Jugend? (S. 143-196). Berlin: Lit.
  • Fussan, N. & Nobis, T. (2007). Zur Partizipation von Jugendlichen mit Migrationshintergrund in Sportvereinen. In T. Nobis & J. Baur (Hrsg.), Soziale Integration vereinsorganisierter Jugendlicher (S. 277-297). Köln: Sportverlag Strauß.
  • Hansen, S. & Ritter, S. (2007). Lebenslanges Lernen im (Sport-)Verein. In A. Thiel, H. Meier & H. Digel (Hrsg.), Der Sportlehrerberuf im Wandel. (S. 209 - 217). Hamburg: Czwalina.
  • Mutz, M. & Nobis, T. (2007). Politische Sozialisationsleistungen von Freiwilligenvereinigungen: Sportvereine und andere Vereinigungen im Vergleich. In T. Nobis & J. Baur (Hrsg.), Soziale Integration vereinsorganisierter Jugendlicher (S. 233-258). Köln: Sportverlag Strauß.
  • Mutz, M. & Nobis, T. (2007). Zur Mitgliederstruktur von Freiwilligenvereinigungen. In T. Nobis & J. Baur (Hrsg.), Soziale Integration vereinsorganisierter Jugendlicher (S. 198-219). Köln: Sportverlag Strauß.
  • Nobis, T. (2007). Einstellungen jugendlicher Sportvereinsmitglieder zur ausländischen Bevölkerung. In T. Nobis & J. Baur (Hrsg.), Soziale Integration vereinsorganisierter Jugendlicher (S. 331-352). Köln: Sportverlag Strauß.
  • Nobis, T. (2007). Freiwilliges Engagement Jugendlicher in verschiedenen Freiwilligenvereinigungen. In T. Nobis & J. Baur (Hrsg.), Soziale Integration vereinsorganisierter Jugendlicher (S. 161-176). Sportverlag Strauß.
  • Nobis, T. (2007) Freiwilliges Engagement jugendlicher Sportvereinsmitglieder. In T.  Nobis & J. Baur (Hrsg.), Soziale Integration vereinsorganisierter Jugendlicher (S. 136-148). Köln: Sportverlag Strauß.
  • Nobis, T. (2007). Politisches Interesse jugendlicher Sportvereinsmitglieder. In T. Nobis & J. Baur (Hrsg.), Soziale Integration vereinsorganisierter Jugendlicher (S. 220-232). Köln: Sportverlag Strauß.
  • Nobis, T. (2007). Politische Orientierungen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund: Sportvereinsmitglieder und Nicht-Mitglieder im Vergleich. In T. Nobis & J. Baur (Hrsg.), Soziale Integration vereinsorganisierter Jugendlicher (S. 318-330). Köln: Sportverlag Strauß.
  • Nobis, T. & Fussan, N. (2007). Soziale Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund: Vorbemerkungen zur Bedeutung der Sportvereine. In T. Nobis & J. Baur (Hrsg.), Soziale Integration vereinsorganisierter Jugendlicher (S. 261-276). Köln: Sportverlag Strauß.
  • Nobis, T. (2007). Sozialstrukturelle Variationen im freiwilligen Engagement jugendlicher Sportvereinsmitglieder. In T. Nobis & J. Baur (Hrsg.), Soziale Integration vereinsorganisierter Jugendlicher (S. 149-160). Köln: Sportverlag Strauß.
  • Braun, S. (2006). Die Wiederentdeckung des Vereinswesens im Windschatten gesellschaftlicher Krisen. Konzepte, Kontroversen, Perspektiven. In J. Franzke (Hrsg.), Making Civil Societies Work – Zivilgesellschaft und gesellschaftliche Praxis (S. 26-40). Potsdam: Universitätsverlag Potsdam.
  • Braun, S. (2006). Soziale und politische Integration durch Vereine? In Michael Krüger & Bernd Schulze (Hrsg.), Fußball in Geschichte und Gesellschaft (S. 171-179). Hamburg: Czwalina.
  • Braun, S. (2006). Soziale und politische Integration durch Vereine? Theoretische Ansätze und empirische Ergebnisse. In K.-S. Rehberg unter Mitarbeiter von D. Gieseke, S. Kappler & T. Dumke (Hrsg.), Soziale Ungleichheit - Kulturelle Unterschiede, Verhandlungen des 32. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in München 2004 (S. 4498-4508). Frankfurt am Main: Campus.
  • Braun, S. (2006): Gastbeitrag: Bürgerschaftliches Engagement. In E.ON Westfalen Weser AG (Hrsg.), Geschäftsbericht 2005. Engagiert aus Überzeugung für unsere Region (S. 10-13). Paderborn: E.ON Westfalen Weser AG.
  • Burrmann, U., Fussan, N. & Nobis, T. (2006). MädchenStärken durch Straßenfußball. In M. Krüger & B. Schulze (Hrsg.), Fußball in Geschichte und Gesellschaft (S. 111-122). Hamburg: Czwalina.
  • Braun, S. (2005). Bürgergesellschaft und sozialer Zusammenhalt. Theoretische Überlegungen und empirische Befunde zu den Integrationsleistungen von freiwilligen Vereinigungen im Dritten Sektor. In K. Birkhölzer, A. Klein, E. Priller & A. Zimmer (Hrsg.), Dritter Sektor/Drittes System: Theorie, Funktionswandel und zivilgesellschaftliche Perspektiven (S. 131-160). Wiesbaden: VS-Verlag für Sozialwissenschaften.
  • Braun, S. (2005). Volunteering in Sport. In European Commission (Ed.), The EU & Sport. Matching expectations (p. 1-12). Brussels: European Commission.
  • Braun, S. (2005). Was können Vereine zur gesellschaftlichen Modernisierung beitragen? In Deutscher Sportbund & Führungsakademie des Deutschen Sportbundes (Hrsg.), Sport gestaltet Zukunft mit den Menschen vor Ort (S. 127-132). Frankfurt am Main: Deutscher Sportbund.
  • Braun, S. & Nagel, M. (2005). Zwischen Solidargemeinschaft und Dienstleistungsorganisation. Mitgliedschaft, Engagement und Partizipation im Sportverein. In T. Alkemeyer, B. Rigauer & G. Sobiech (Hrsg.), Organisationsentwicklungen und De-Institutionalisierungsprozesse im Sport (S. 123-150). Schorndorf: Hofmann.
  • Braun, S. (2004). Die Sportelite im französischen Nationalstaat. Auswahl- und Rekrutierungsmechanismen im Nachwuchsleistungssport in Frankreich. In K. Cachay, A. Halle & H. Teubert (Red.), Nachwuchsleistungssport aktuell – zwischen Computer und Power-Food (S. 48-63). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Braun, S. (2004). Selbstorganisation als Legitimationsgrundlage – Anmerkungen zu den gesellschaftlichen Funktionen der Sportvereine. In Deutscher Sportbund, Präsidialkommission „Bürgerschaftliches Engagement im Sport“ (Hrsg.), Zukunft des bürgerschaftlichen Engagements im Sport (S. 15-24). Frankfurt am Main: Deutscher Sportbund.
  • Braun, S. (2004). Solidarität, Gemeinwesen, Gemeinwohl – das Assoziationswesen in aktuellen Diskursen. In H. Anheier & V. Then (Hrsg.), Zwischen Eigennutz und Gemeinwohl. Neue Formen und Wege der Gemeinnützigkeit (S. 131-146). Gütersloh: Verlag Bertelsmann-Stiftung.
  • Baur, J. & Braun, S. (2003). Freiwillige Vereinigungen und das Problem des sozialen Zusammenhalts. Zur Einführung. In J. Baur & S. Braun (Hrsg.), Integrationsleistungen von Sportvereinen als Freiwilligenorganisationen (S. 11-34). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Baur, J., Braun, S., Burrmann, U. & Nagel, M. (2003). Wer macht die Vereinspolitik in Sportvereinen? In J. Baur & S. Braun (Hrsg.), Integrationsleistungen von Sportvereinen als Freiwilligenorganisationen (S. 268-302). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Braun, S. (2003). Bürgerschaftliches Engagement in Wissenschaft und Politik – eine Standortbestimmung. In J. Baur & S. Braun (Hrsg.), Integrationsleistungen von Sportvereinen als Freiwilligenorganisationen (S. 109-137). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Braun, S. (2003). Freiwillige Vereinigungen zwischen Staat, Markt und Privatsphäre. Konzepte, Kontroversen und Perspektiven. In J. Baur & S. Braun (Hrsg.), Integrationsleistungen von Sportvereinen als Freiwilligenorganisationen (S. 43-87). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Braun, S. (2003). Leistungserstellung in freiwilligen Vereinigungen. Über „Gemeinschaftsarbeit“ und die „Krise des Ehrenamts“. In J. Baur & S. Braun (Hrsg.), Integrationsleistungen von Sportvereinen als Freiwilligenorganisationen (S. 191-241). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Braun, S. (2003). „Social capital“ oder „capital social“ – Begriffsspielerei als Gesellschaftsanalyse. Soziales Kapital als sozialwissenschaftliches und gesellschaftspolitisches Problem (S. 138-155). In J. Baur & S. Braun (Hrsg.), Integrationsleistungen von Sportvereinen als Freiwilligenorganisationen. Aachen: Meyer & Meyer.
  • Braun, S. (2003). Sozialintegration, Systemintegration und Integration über sozialstrukturelle Bindungen. Integrationsleistungen freiwilliger Vereinigungen in traditionellen und aktuellen Gesellschaftsbeschreibungen. In J. Baur & S. Braun (Hrsg.), Integrationsleistungen von Sportvereinen als Freiwilligenorganisationen (S. 88-108). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Braun, S. (2003). Sportvereine als freiwillige Vereinigungen im Dritten Sektor. Forschungsperspektiven. In J. Baur & S. Braun (Hrsg.), Integrationsleistungen von Sportvereinen als Freiwilligenorganisationen (S. 676-694). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Braun, S. (2003). Zwischen Gemeinschaftsorientierung und Selbstverwirklichung. Motive zu freiwilligem Engagement. In J. Baur & S. Braun (Hrsg.), Integrationsleistungen von Sportvereinen als Freiwilligenorganisationen (S. 242-267). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Braun, S. (2003). Zwischen universeller Sozialstation und autonomer Selbstorganisation. Zur Legitimation der Jugendarbeit in Sportvereinen. In J. Baur & S. Braun (Hrsg.), Integrationsleistungen von Sportvereinen als Freiwilligenorganisationen (S. 634-643). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Braun, S. & Baur, J. (2003). Von staatlicher Steuerung zur Selbstorganisation. Freiwilliges Engagement in ostdeutschen Sportvereinen. In H. Backhaus-Maul, O. Ebert, G. Jakob & T. Olk (Hrsg.), Bürgerschaftliches Engagement in Ostdeutschland. Potenziale und Perspektiven (S. 125-148). Opladen: Leske + Budrich.
  • Braun, S. & Nagel, M. (2003). Soziales Kapital und die assoziative Lebenswelt in Deutschland. Soziale und politische Orientierungen von Mitgliedern freiwilliger Vereinigungen in vergleichender Perspektive. In J. Baur & S. Braun (Hrsg.), Integrationsleistungen von Sportvereinen als Freiwilligenorganisationen (S. 517-546). Aachen: Meyer & Meyer.
  • Baur, J. & Braun, S. (2002). Über das Pädagogische einer Jugendarbeit im Sport. In J. Baur, U. Burrmann & K. Krysmanski, Sportpartizipation von Mädchen und jungen Frauen in ländlichen Regionen (S. 399-410). Köln: Sport & Buch Strauß.
  • Braun, S. (2002). Begabtenförderung in Frankreich. Zur Diskussion um die Nachwuchsrekrutierung im deutschen Spitzensport. In A. Hohmann, D. Wick & K. Carl (Hrsg.), Talent im Sport (S. 127-134). Schorndorf: Karl Hofmann.
  • Braun, S. (2002). Begriffsbestimmung, Dimensionen und Differenzierungskriterien von bürgerschaftlichem Engagement. In Enquete-Kommission „Zukunft des Bürgerschaftlichen Engagements“ Deutscher Bundestag (Hrsg.), Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft (S. 55-71). Opladen: Leske + Budrich.
  • Braun, S. (2001). Dritter Sektor, bürgerschaftliches Engagement, Zivilgesellschaft. Theoretische und empirische Forschungsperspektiven für die Sportsoziologie. In M. Klein (Hrsg.), Sportsoziologie – Funktionen und Leistungen (S. 80-108). Erfurt: Universität Erfurt.
  • Braun, S. (2001). Un regard étranger: L’engagement civique dans le discours politique en Allemagne. In J.-N. Chopart, J.-P. Blais, C. Gillio, J. Ion, H. Nogues & G. Garin-Ferraz (Hrsg.), Actions associatives, solidarités et territoires (S. 135-140). Saint Etienne: Publications de l’Université de Saint-Etienne.
  • Braun, S. (2001). Zweiter Arbeitsmarkt im Dritten Sektor – das Beispiel Sport. In E. Priller & A. Zimmer (Hrsg.), Der Dritte Sektor international. Mehr Markt – weniger Staat? (S. 251-276). Berlin: Sigma.
  • Gebauer, G. unter Mitarbeit von Braun, S. (2001). Die „Besten“ und die „Tüchtigsten“. Nationale Repräsentation durch Sporteliten in Deutschland und Frankreich. In Beate Krais (Hrsg.), An der Spitze. Von Eliten und herrschenden Klassen (S. 63-111). Konstanz: UVK.
  • Gebauer, G. & Braun, S. (2001). Spitzensport im Kontext der nationalen Kultur. Ein deutsch-französischer Vergleich. In K. Heinemann & M. Schubert (Hrsg.), Sport und Gesellschaften (S. 133-157). Schorndorf: Karl Hofmann.
  • Baur, J. & Braun, S. (2000). Von der Sportgemeinschaft zum Sportverein in Ostdeutschland. In Deutscher Sportbund (Hrsg.), Der Sport – ein Kulturgut unserer Zeit. 50 Jahre Deutscher Sportbund (S. 269-274). Frankfurt am Main: Umschau Braus.
  • Braun, S. & Baur, J. (2000). Das Ehrenamt – krisenfest und zeitlos attraktiv? In Deutscher Sportbund (Hrsg.), Der Sport – ein Kulturgut unserer Zeit. 50 Jahre Deutscher Sportbund (S. 239-244). Frankfurt am Main: Umschau Braus.
  • Braun, S. & Gebauer, G. (2000). Soziale Herkunft und kulturelles Kapital von Spitzensportlern. Ein Sportartenvergleich in europäischer Perspektive. In Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Hrsg.), BISp Jahrbuch 1999 (S. 267-272). Köln: Sport und Buch Strauß.
  • Braun, S. (2000). „Wohltuende Inseln der Stabilität“. Die Sportvereine als Synchronisationsfaktor zwischen dem politischen und sozialen Wandel in Ostdeutschland. In Michael Klein (Hrsg.), Guter Sport in schlechter Gesellschaft? Heilversprechen, Legitimationskrisen und strukturelle Probleme des Sports nach dem Ende des 20. Jahrhunderts (S. 55-78). Erfurt: Pädagogische Hochschule.
  • Braun, S. (1999). Aktive Arbeitsmarktpolitik und die Professionalisierungsfrage im Sport. In M. Klein (Hrsg.), Spiel ohne Grenzen? – Bedeutung und Entwicklungstendenzen des Sports in der Gegenwartsgesellschaft (S. 93-113). Erfurt: Pädagogische Hochschule.
  • Braun, S. (1999). Arbeitsförderungsmaßnahmen im organisierten Sport. In I. Hartmann-Tews (Hrsg.), Professionalisierung und Sport (S. 111-126). Hamburg: Czwalina.
  • Braun, S. (1999). Sportliche Elitenbildung im Vergleich. In I. Bona, F. Caspari & S. Güldenpfennig (Red.), „Eliteschulen des Sports“ – Aufgabenfeld für eine erfolgreiche Kooperation von Sport, Schule und Wirtschaft (S. 97-114). Berlin: Deutsches Olympisches Institut.
  • Alkemeyer, T., Braun, S. & Gebauer, G. (1998). Spitzensport, soziale Ungleichheit und soziale Reproduktion im deutsch-französischen Vergleich. In K. Cachay & I. Hartman-Tews (Hrsg.), Soziale Ungleichheit im Sport – Theoretische Überlegungen und empirische Befunde (S. 183-204). Stuttgart: Naglschmid.
  • Braun, S. (1998). Eine Bibliographie zum Thema „Eliten“. In G. Anders & W. Hartmann (Red.), Eliten – Leistungsträger in Sport und Wirtschaft (S. 93-97). Köln: Sport und Buch Strauß.
  • Braun, S. (1998). Kulturelle und soziale Bedingungen für Hochleistungssportkarrieren – ein Vergleich zwischen Frankreich und Deutschland. In R. Daugs, E. Emrich & C. Igel (Hrsg.), Kinder und Jugendliche im Leistungssport (S. 455-465). Schorndorf: Hofmann.
  • Gebauer, G. & Braun, S. (1997). Historische und soziale Aspekte der sozialen Konkurrenzkulturen in Deutschland und Frankreich. In W. Brehm, P. Kuhn, K. Lutter & W. Wabel (Red.), Leistung im Sport – Fitneß im Leben (S. 61-72). Hamburg: Czwalina.

zum Anfang der Seite

Beiträge in Fachzeitschriften

  • Braun, S. (2016). Soziale Integration von Mädchen mit Migrationshintergrund in Sportvereine. Betrifft Mädchen, 29 (2), 65-69.
  • Braun, S. (2015). Im Gespräch mit Prof. Dr. Sebastian Braun. Zeitschrift für Sozialmanagement – Journal of Social Management, 13 (1), 37-44.
  • Braun, S. (2014). Freiwilliges Engagement von Jugendlichen im Sport im Spiegel der Freiwilligensurveys 1999-2009. deutsche jugend. Zeitschrift für die Jugendarbeit, 62, 155-166.
  • Braun, S. (2010). Die schönste Nebensache der Welt im Bildungspluralismus. Thesen zum vereins- und verbandsorganisierten Fußball als zivilgesellschaftlichem Mitspieler. Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, 23 (2), 63-72.
  • Mutz, M. & Nobis, T. (2010). Strategien zur Einbindung von Migrantinnen in den vereinsorganisierten Sport. Migration und Soziale Arbeit, 32 (2), 146-152.
  • Braun, S. (2009). Assoziative Lebenswelt, bindendes Sozialkapital und Wahlgemeinschaften des Geschmacks. Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, 22 (3), 76-87.
  • Braun, S. (2008). Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen in Deutschland. Aus Politik und Zeitgeschichte, B 31, 6-14.
  • Hansen, S. (2008). Wie lernt man im Sportverein? Ergebnisse einer empirischen Studie zu Lernprozessen in Vereinen. Sport & Gesellschaft, 5(2), 178 – 205.
  • Backhaus-Maul, Holger & Braun, Sebastian (2007). Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen in Deutschland. Konzeptionelle Überlegungen und empirische Befunde. Stiftung & Sponsoring, Rote Seiten, 10 (5).
  • Braun, Sebastian (2007). Corporate Citizenship und Dritter Sektor. Anmerkungen zur Vorstellung: „Alle werden gewinnen…“ Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, 20 (2), 186-190.

  • Braun, S. (2006). Umbau des Sozialstaats und organisierter Sport. Sport und Gesellschaft – Sport and Society, 3, 124-129.
  • Braun, S. (2006). Engagement Civique et crise de l`Etat Providence. Les rives de l`iriv (La Lettre trisannuelle de l`Institut de recherché et d`information sur le volontariat), numéro 8, 10-11.
  • Nobis, T. (2006). Vom Verräter zum Märtyrer: Ein Rückblick auf Muhammad Ali. Sport und Gesellschaft – Sport and Society, 3, 198-221.
  • Burrmann, U., Fussan, N. & Nobis, T. (2005). MädchenStärken durch Straßenfußball. Ein koedukatives Projekt. sportunterricht, 54, 105-110.
  • Braun, S. (2004). Die Wiederentdeckung des Vereinswesens im Windschatten gesellschaftlicher Krisen. Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, 17 (1), 26-35.
  • Braun, S. & Hansen, S. (2004). Soziale und politische Integration durch Vereine? Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, 17 (1), 62-69.
  • Speth, R., Klein, A. & Braun, S. (2004). Zwischen Meier und Verein – Modernisierungspotentiale im Ehrenamt. Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen, 17 (1), 2-8.
  • Braun, S. (2003). Freiwillige Vereinigungen als Produzenten von Sozialkapital? Verbandsmanagement – Fachzeitschrift für Verbands- und Nonprofit-Management, 29 (1), 28-37.
  • Braun, S. (2002). Das soziale Kapital in Deutschland und die Jugendarbeit in Sportvereinen. Anmerkungen zu einem endlosen Legitimationsdiskurs über die „Sozialstation“ Sportverein. deutsche jugend. Zeitschrift für die Jugendarbeit, 50, 170-176.
  • Braun, S. (2002). Eine überschaubare Welt. Institutionelle und personelle Kontinuitäten in ostdeutschen Sportvereinen seit der staatlichen Vereinigung. Berliner Debatte INITIAL – Zeitschrift für sozialwissenschaftlichen Diskurs, 13 (3), 95-104.
  • Braun, S. (2001). Putnam und Bourdieu und das soziale Kapital in Deutschland. Der rhetorische Kurswert einer sozialwissenschaftlichen Kategorie. Leviathan. Zeitschrift für Sozialwissenschaft, 29, 337-354.
  • Braun, S. (2001). Zwischen Arbeitsmarkt- und Sozialintegration – zur Bedeutung des Zweiten Arbeitsmarktes im Sport. Sportwissenschaft, 31, 17-30.
  • Baur, J. & Braun, S. (2000). Über das Pädagogische einer Jugendarbeit im Sport. deutsche jugend. Zeitschrift für die Jugendarbeit, 48, 378-386.
  • Braun, S. (2000). Die Sportelite im französischen Zentralstaat. Leviathan. Zeitschrift für Sozialwissenschaft, 28, 497-512.
  • Braun, S. & Baur, J. (2000). Die Wiederentdeckung des engagierten Bürgers. Ein empirischer Beitrag zum freiwilligen Engagement in den Sportvereinen Ostdeutschlands. Deutschland Archiv. Zeitschrift für das vereinte Deutschland, 33 (6), 940-951.
  • Braun, S. (2000). Elite und Elitenbildung I: Zu den Prinzipien von Auslese und Gleichheit im deutschen Spitzensport. Leistungssport, 30 (4), 42-46.
  • Braun, S. (2000). Elite und Elitenbildung II: Zu den Prinzipien von Auslese und Gleichheit im deutschen Spitzensport. Leistungssport, 30 (5), 59-62.
  • Braun, S. & Baur, J. (2000). Zwischen Legitimität und Illegitimität – Zur Jugendarbeit in Sportorganisationen. Spectrum der Sportwissenschaften, 12, 53-69.
  • Braun, S. (1999). Exzellenz als Maßstab nationaler Elitenrekrutierung. Ein deutsch-französischer Vergleich von Sport- und Machteliten. Berliner Debatte INITIAL – Zeitschrift für sozialwissenschaftlichen Diskurs, 10 (6), 61-72.
  • Braun, S. (1998). Spitzensportler als nationale Eliten im internationalen Vergleich. Sportwissenschaft, 28, 54-72.
  • Gebauer, G. & Braun, S. (1997). Les sportifs de haut niveau comme mise en répresentation de la nation. Perspectives comparées. Lendemains. Vergleichende Frankreichforschung, 22, 77-89.

zum Anfang der Seite

Aufsätze in Verbands- und Unternehmenszeitschriften

  • Braun, S. (2015). Engagementpolitik von Sportverbänden. Gesellschaftspolitische und innerverbandliche Gestaltungsoptionen für den DOSB und seine Mitgliedsverbände. FDSnow. Fachzeitschrift für den Skisport 33 (47), 8-19.
  • Braun, Sebastian (2014). Wahlgemeinschaften einer pragmatischen Generation. Wandel und Zukunft bürgerschaftlichen Engagements junger Menschen. Ehrensache! Für sich selbst und andere (hrsg. vom Deutscher Bundesjugendring), 53-56.
  • Braun, Sebastian (2012). Soziale Integrationsleistungen von Sportvereinen. Forum Wohnen und Stadtentwicklung, 4, 282-286.
  • Braun, Sebastian (2012). Bürgerschaftliches Engagement als Ressource. Urbane Energien. Positionen des Kuratoriums zur Nationalen Stadtentwicklungspolitik 2012 (hrsg. vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung), 74-75.
  • Braun, S. (2012). Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen in Deutschland – zur Einführung. BBE-Sondernewsletter, Nr. 1, 26. September 2012.

  • Braun, S. (2012). Struktur- und Funktionswandel intermediärer Großorganisationen als demokratie- und sozialpolitische Herausforderung – zu Kernanliegen des ersten Engagementberichts. BBE-Newsletter, Nr. 20, 18. Oktober 2012.

  • Braun, S. (2011). Der „unbequeme“ Ehrenamtliche. Rotkreuz magazin für Fach- und Führungskräfte, Ausgabe 1_11, I-III.
  • Braun, S. (2011). Produktiv mit dem Gemeinwesen verknüpft. Bildungsbezogenes Engagement von Unternehmen. Forschung & Lehre, 18, 536-537.
  • Braun, S. (2010). Die schönste Nebensache der Welt im Bildungspluralismus. Thesen zum vereins- und verbandsorganisierten Fußball als zivilgesellschaftlichem Mitspieler. BBE-Newsletter, Nr. 11, 02. Juni 2010.
  • Braun, S. (2009). Gesellschaftliches Engagement von Unternehmen im Wohlfahrtspluralismus der Stadtgesellschaft. Forum Wohnen und Stadtentwicklung, 4, 196-201.
  • Braun, S. (2009). Unternehmen in Gesellschaft: „Corporate Citizenship“ und das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen in Deutschland. Forum Wohnen und Stadtentwicklung, 1, 59-64.
  • Braun, S. (2009). Sportpolitik als Engagementpolitik. Bürgerschaftliches Engagement im vereins- und verbandsorganisierten Sport. FDSnow. Fachzeitschrift für den Skisport 27 (34), 12-18.
  • Braun, S. (2009). Ehrenamt im Wandel. LandInForm – Magazin für ländliche Räume, 14-15.
  • Braun, S. (2008). Steuerung von Sportvereinen und Sportverbänden. BBE-Newsletter, Nr. 25, 11. Dezember 2008.Braun, S. (2008). Vom „alten“ zum „neuen“ Ehrenamt. Anmerkungen zum freiwilligen Engagement im vereins- und verbandsorganisierten Sport. BBE-Newsletter, Nr. 13, 26. Juni 2008.
  • Braun, Sebastian (2007). Die Zukunft des Sozialstaates: Der engagierte Bürger. Jugendpolitik, 33 (2), 14-17.

  • Braun, Sebastian (2007). Quantitative und qualitative Veränderungen des Sports. Newsletter für mich, für uns, für alle. Der Newsletter für Bürger-Engagement, 4/2007, 7.

  • Braun, S. (2006). Aktiv und engagiert. Dialog. E.ON intern, 2/2006, 1-2.
  • Braun, S. (2006). Der engagierte Bürger – ein gesellschaftlicher Hoffnungsträger. Olympisches Feuer, (3), 43-45.
  • Braun, S. (2006). Die Wiederentdeckung des Vereinswesens im Windschatten gesellschaftlicher Krisen. Gemeinde und Sport, (3) 2006, 78-86.
  • Braun, S. (2006). Selbst ist der Bürger. Y. Magazin der Bundeswehr, März 2006, 96-97.
  • Braun, S. (2006). Soziale und politische Integration durch Vereine? Sport und mehr, März 2006, 8-11.
  • Braun, S. (2005). Sozialstaat und organisierter Sport rücken enger zusammen. DSB Jahresmagazin 2005/2006, 48-51.
  • Braun, S. (2003). Die Hoffnung auf das „soziale Kapital“ in einer modernen Bürgergesellschaft. Stadt 2030, Nr. 10, 30-37.
  • Braun, S. (2002). Der engagierte Bürger in der modernen Bürgergesellschaft. Zwischen Instrumentalisierung für staatliche Zwecke und gesellschaftlicher Kontrolle staatlichen Handelns. Stadt 2030, Nr. 8, 2-6.
  • Braun, S. (2002). Der „Sozialkapital-Diskurs“ und die Legitimation sportbezogener Jugendarbeit. The Club of Cologne. Sonderausgabe, 45-54.
  • Braun, S. (2001). „Selbstmanagement“ versus „Staatsamateur“. Spitzensportkarrieren in Deutschland und Frankreich. Hochschulsport, 28 (3), 14-19.

zum Anfang der Seite

Beiträge in Jahrbüchern

  • Braun, Sebastian (2015). Sportbezogene Sonderauswertung der Freiwilligensurveys in der Altersgruppe „Ältere“. In Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Hrsg.), BISp-Jahrbuch. Forschungsförderung 2014/15 (S. 229-232). Bonn: Statistisches Bundesamt.
  • Braun, Sebastian (2014). „Junges Engagement“ im Sport. Sportbezogene Sonderauswertung der Freiwilligensurveys für die Altersgruppe der Jugendlichen. In Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Hrsg.), BISp-Jahrbuch. Forschungsförderung 2013/14 (S. 245-250). Bonn: Statistisches Bundesamt.
  • Braun, Sebastian (2013). Gefragt: eine Engagementpolitik für die Bürgergesellschaft. In: Deutscher Caritasverband (Hrsg.). Caritas 2014: Jahrbuch des Deutschen Caritasverbandes (S. 103-107). Freiburg: Deutscher Caritasverband.
  • Braun, Sebastian (2011). Kontrolle staatlichen Verwaltungshandelns durch die Bürger. Jahrbuch Verwaltungsmodernisierung Deutschland 2011, 14, 86-87.
  • Braun, Sebastian (2011). Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Sport. Sportbezogene Sonderauswertung der Freiwilligensurveys 1999, 2004 und 2009. In Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Hrsg.), BISp-Jahrbuch. Forschungsförderung 2010/11 (S. 225-230). Bonn: Statistisches Bundesamt.
  • Baur, Jürgen & Braun, Sebastian (2001). Engagement in den Sportvereinen Ostdeutschlands. In Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Hrsg.), BISp Jahrbuch 2000 (S. 259-264). Köln: Sport und Buch Strauß.
  • Braun, Sebastian & Gebauer, Gunter (2000). Soziale Herkunft und kulturelles Kapital von Spitzensportlern. Ein Sportartenvergleich in europäischer Perspektive. In Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Hrsg.), BISp Jahrbuch 1999 (S. 267-272). Köln: Sport und Buch Strauß.
  • Gebauer, Gunter, Braun, Sebastian, Suaud, Charles & Faure, Jean-Michel (1997). Die soziale Umwelt von Spitzensportlern – eine Vergleichsstudie zwischen Deutschland und Frankreich. In Bundesinstitut für Sportwissenschaft (Hrsg.), BISp Jahrbuch 1996 (S. 377-383). Köln: Sport und Buch Strauß.

zum Anfang der Seite

Rezensionen

  • Hansen, S. (2005). Besprechung des Buches von Hanspeter Stamm und Markus Lamprecht „Sport zwischen Kultur, Kult und Kommerz“. Sport & Gesellschaft, 2(2), 205-207.
  • Braun, S. & Hansen, S. (2003). Besprechung des Buches Freiwillige: Produzenten und Träger sozialen Kapitals. Eine empirisch-qualitative Untersuchung zum Engagement in freiwilligen Vereinigungen. Sportwissenschaft, 33, 478-483.
  • Braun, S. (2002). Besprechung des Buches "Der organisierte Sport als Arbeitsmarkt. Eine Studie zu Erwerbsarbeitspotenzialen in Sportvereinen und Sportverbänden." Sportwissenschaft, 32, 105-110.
  • Baur, J. & Braun, S. (2001). Sportvereinsforschung in Deutschland. Sportwissenschaft, 31, 199 212.

zum Anfang der Seite

Policy Papers und Online-Ergebnisberichte

zum Anfang der Seite

Zeitungsartikel

  • Braun, S. (2001, 31. Juli). Kooperation und Korruption. Produktive Beziehungen: Das „soziale Kapital“ als individuelle und als kollektive Ressource. Frankfurter Rundschau (Forum Humanwissenschaft), 20.
  • Braun, S. & Christians, H. (1997, 15. Februar). Verlorenes Spiel der FU-Sportler. Berliner Morgenpost, 17.
  • Braun, S. (1997, 27. Februar). Digitale Hilfen für Denkmalschützer. Berliner Morgenpost, 32.
  • Braun, S. (1997, 14. April). Autonomie-Debatte der Hochschulen ist mehr Schein als Sein. Berliner Morgenpost, 32.
  • Braun, S. (1997, 14. Mai). FU-Sportstudenten wehren sich. Berliner Morgenpost, 33.
  • Braun, S. (1997, 26. Juni). Die körperliche Fitneß hängt vor allem von den Genen ab. Berliner Morgenpost, 27.
  • Braun, S. (1997, 3. Juli). „Wir brauchen Menschen, die Gewöhnliches ungewöhnlich denken können“. Berliner Institut für Europäische Ethnologie bietet einzigartiges Studienprojekt in Berlin. Berliner Morgenpost, 32.
  • Braun, S. (1997, 13. Juli). Gesellschaftlicher Strukturwandel fordert auch die Fachhochschulen. Berliner Morgenpost, 32.

zum Anfang der Seite