Humboldt-Universität zu Berlin - Sportpsychologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sportwissenschaft | Sportpsychologie | Forschung | Positive Emotionen im Sport und Sportunterricht

Positive Emotionen im Sport und Sportunterricht

Positive Emotionen, Sportpsychologie, Leistungssport, Spitzensport, Schulsport, kognitive Prozesse, soziale Prozesse

Inhalte und Ziele:

Positive Emotionen wie Freude, Stolz, Dankbarkeit, Hoffnung oder Liebe kommen während sportlichen Handels im Leistungs- und Schulsport vor. Doch wann genau erleben Lehrende, Schüler*innen, Athlet*innen, Trainer*innen oder Eltern positive Emotionen und welche genau sind es? Was sind die äußeren Umstände und die inneren Zustände; und welchen Einfluss haben positive Emotionen auf diverse soziale und kognitive Prozesse, die das soziale und motorische Lernen beeinflussen.

Anders gefragt: Welche Funktionen haben positive Emotionen im Kontext sportbezogenen Handelns? Darüber hinaus stehen positive Emotionen eng mit langfristigerer Zufriedenheit und körperlicher und psychischer Gesundheit und Leistung (Broaden und Build Theorie) in Verbindung. Dementsprechend sind Fragen zur Veränderbarkeit emotionalen Erlebens von Interesse, wie zum etwa Schul- oder Leistungssport gestaltet sein sollte, um Gesundheit und Leistungsfähigkeit optimal zu entwickeln.

 

Kooperationspartner*innen:

Prof. Dr. Svenja Wolf (Florida State University)
Dr. Sascha Leisterer (Universität Leipzig)

 

Ausgewählte Publikationen:

Lautenbach, F.*, Leisterer, S.*, Walter, N., Kronenberger, L., & Elbe, A.-M. (2021). Development of a Salutogenesis workshop for SPPs to help them, their athletes, and the athlete’s entourage better cope with uncertainty during the COVID-19 pandemic. Frontiers in Psychology, 12.

Lautenbach, F., Löffler, J., Jeraj, D. & Musculus, L. (2021). High-Fives: Der Einfluss auf Motivation, Macht, Stress, wahrgenommene Nähe und Leistung beim Tischtennis. Zeitschrift für Sportpsychologie, 28, 63-74.

Lautenbach, F. (2019). Sportpsychologie Digest: Mehr Forschung über Courage, Hoffnung, Glück, Stolz und Leidenschaft. Zeitschrift für Sportpsychologie, 25, 166.

Werkhausen, K. & Lautenbach, F. (2021). Thriving in Athleten-Glück und Wohlbefinden im Alters- und Kontextvergleich. Prävention und Gesundheitsföderung,  https://doi.org/10.1007/s11553-021-00861-w

Jeraj, D., & Lautenbach, F. (2016). Feedback factors in physical education: From the pre-service teachers’ perspective, European Journal for Teacher Education, 2, 35-41.