Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung Sportsoziologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sportwissenschaft | Abteilung Sportsoziologie | Projekte | Alle Projekte | Freiwilliges Engagement von Personen mit Migrationshintergrund im Sport - Eine Expertise auf Basis der Freiwilligensurveys von 2004 und 2009

Freiwilliges Engagement von Personen mit Migrationshintergrund im Sport - Eine Expertise auf Basis der Freiwilligensurveys von 2004 und 2009

Projektbeschreibung

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) verfolgt u.a. im Rahmen des Programms „Integration durch Sport“ seit längerem das Ziel, das ehrenamtliche Engagement von Personen mit Migrationshintergrund im vereins- und verbandsorganisierten Sport zu fördern.

Vor diesem Hintergrund hat der DOSB eine Expertise in Auftrag gegeben, die sich eingehender mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu diesem Thema befasst. Die von Prof. Dr. Sebastian Braun und Tina Nobis erstellte Expertise basiert auf einer Sonderauswertung der Freiwilligensurveys 2004 und 2009.

Dabei werden vor allem für Verbands- und Vereinsvertreter zentrale Ergebnisse zum freiwilligen Engagement von Personen mit Migrationshintergrund im Sport - u.a.  Aktivitäts- und Engagementquoten oder Engagementpotenziale verschiedener Migrantengruppen - aufbereitet und diskutiert.

Weitere Projektdaten

Projektteam: Prof. Dr. Sebastian Braun (Projektleiter)

Laufzeit: 09/2011 bis 01/2012

Mittelgeber: Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB)