Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung Sportsoziologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sportwissenschaft | Abteilung Sportsoziologie | Projekte | Alle Projekte | Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Sport - Sportbezogene Sonderauswertung der Freiwilligensurveys 1999 - 2009

Ehrenamtliches und freiwilliges Engagement im Sport - Sportbezogene Sonderauswertung der Freiwilligensurveys 1999 - 2009

Projektbeschreibung

Die sportbezogene Sonderauswertung der bundesweit repräsentativ angelegten Freiwilligensurveys von 1999, 2004 und 2009 stellt Sport- und Engagementpolitik, Vereinen und Verbänden sowie Wissenschaft zentrale Ergebnisse zum ehrenamtlichen und freiwilligen Engagement im Sport in Deutschland zur Verfügung. Die 14 Ergebnisse, die in komprimierter Form präsentiert werden, reichen von Aktivitäts- und Engagementquoten über Engagementpotenziale und organisatorische Kontexte bis hin zu Veränderungen in den Motiven, Zeitinvestitionen oder sozialstrukturellen Merkmalen der Engagierten. Insgesamt zeichnen sich im Zehnjahreszeitraum ambivalente Tendenzen ab, die Perspektiven für eine „sportbezogene Engagementpolitik“ eröffnen.

Die Sonderauswertung wurde von Prof. Dr. Sebastian Braun im Forschungszentrum für Bürgerschaftliches Engagement an der Humboldt-Universität zu Berlin durchgeführt. Sie wurde vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) und dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gefördert sowie vom BMFSFJ unterstützt.

Weitere Projektdaten

Projektteam: Prof. Dr. Sebastian Braun (Projektleiter), Friederike Schwemin

Laufzeit: 08/2010 bis 06/2011

Mittelgeber: Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp), Deutscher Olympischer Sportbund (DOSB)