Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung Sportsoziologie

Humboldt-Universität zu Berlin | Institut für Sportwissenschaft | Abteilung Sportsoziologie | Projekte | Alle Projekte | Wissen - schaf(f)t - Teilhabe: Integration und Sport - Tagung am 18. Juni 2012 in Berlin

Wissen - schaf(f)t - Teilhabe: Integration und Sport - Tagung am 18. Juni 2012 in Berlin

Tagungsbeschreibung

Die von der ZDF-Moderatorin Dunja Hayali moderierte Tagung wurde von der Abteilung Sportsoziologie an der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, dem Deutschen Olympischen Sportbund, dem Landessportbund Nordrhein-Westfalen, der Stiftung Mercator und der Heinz-Nixdorf-Stiftung sowie dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen ausgerichtet.

Im Sport – insbesondere im organisierten Sport – liegt ein beachtliches Integrationspotenzial: Sport kann Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenbringen, er kann soziale Kontakte anbahnen und günstige Voraussetzungen schaffen, Freundschaften zu schließen. Speziell die Sportvereine bieten zudem vielfältige Platzierungschancen in der Gesellschaft durch eine Vielzahl ehrenamtlich wahrgenommener Aufgaben und Funktionen, die das Selbstbewusstsein der Teilnehmenden stärken und soziale Kompetenzen können. Sportaktivitäten wirken aber nicht automatisch integrativ – hierzu sind gezielte Aktivitäten erforderlich.

Die Tagung verbindet vor diesem Hintergrund aktuelle fachwissenschaftliche Erkenntnisse mit praxisbezogenen Erfahrungen zu den Möglichkeiten und Grenzen der gesellschaftlichen Integration und Teilhabe durch Sport, insbesondere durch Sportvereine. Dabei werden folgende Zielstellungen verfolgt:

  • die Diskussion und inhaltliche Fundierung des Zusammenhangs von Teilhabe, Integration und Sport,
  • die Identifizierung erfolgreicher Ansätze in der Praxis der Vereinsarbeit,
  • die strategische Weiterentwicklung der Integrationsarbeit im Sport,
  • die Konkretisierung von Aufgaben unterschiedlicher Akteure in Staat, Zivilgesellschaft und Markt,
  • die Identifikation (neuer) Kooperationspartner und Kooperationsbeziehungen sowie
  • die Benennung von Praxis- und Forschungsbedarfen.

Angesprochen werden damit hauptberufliche und ehrenamtliche Vertreterinnen und Vertreter von Sportverbänden und -vereinen wie auch aus den Feldern Bildung, Kommune, Jugendarbeit oder Engagementförderung, Migrantenorganisationen sowie Mittelgeber auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene.

Weitere Tagungsinformationen

Tagungstermin & Tagungsort: Tagung am 18. Juni 2012 in der Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund (Hiroshimastraße 12 – 16, 10785 Berlin)