Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung Sportsoziologie

Jahrestagung der Sektion Sportsoziologie in der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft e.V. (dvs) vom 12.-14. September 2018 an der Humboldt-Universität zu Berlin

Tagungsprogramm

Mittwoch, 12.09.2018


12.00

Hörsaal,
Haus 11

Begrüßung & Eröffnung

Christian Kassung
(Dekan der Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin)

Sebastian Braun
(Tagungsleitung)

12.30–13.30

Hörsaal,
Haus 11

Hauptvortrag

Herfried Münkler (Professor für Theorie der Politik am Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin)

Vereine und Verbände in der Demokratie

14.00-15.30

Gymnastikraum, Haus 13

Workshop 1 "Social Integration: European Perspectives"

Karsten Elmose-Østerlund1, Svenja Feiler2, Christoph Breuer2, Jenny Adler Zwahlen3 & Siegfried Nagel3
The role of organisational capacity for social Integration of underrepresented population groups in European sports clubs

Siegfried Nagel3, Jenny Adler Zwahlen3, Julia Albrecht3 & Karsten Elmose-Østerlund1
Sport clubs as a medium for integrating people with migration background and disabilities

Karsten Elmose-Østerlund1, Ørnulf Seippel2, Siegfried Nagel3, Ramon Llopis-Goig5, Jenny Adler Zwahlen3 & Jan-Willem van der Roest6
Explaining social integration of members and volunteers in European sports clubs

Moderation: Siegfried Nagel3, Christoph Breuer2 & Karsten Elmose-Østerlund1
(1University of Southern Denmark, 2Deutsche Sporthochschule Köln, 3Universität Bern, 4Norwegian School of Sport Science, 5Universidad de Valencia, 6Mulier Institut)

14.00-15.30

Raum 0.05,
Haus 25

 

Workshop 2 "Prävention"

Bettina Rulofs & Ilse Hartmann-Tews
"Wir haben doch schon andere Themen, müssen wir das jetzt auch noch?" Kinderschutz aus Perspektive der Präventionsbeauftragten in den Mitgliedsverbänden des DOSB
(Deutsche Sporthochschule Köln)

Nina Reip & Peter Lautenbach
Radikalisierungsprävention im Sport  Erkenntnisse aus der Fachkonferenz der Deutschen Sportjugend
(Deutsche Sportjugend)

Johannes Müller
Sport im Strafvollzug ein systematischer Überblick über die qualitative Forschung
(Justus-Liebig-Universität Gießen)

Moderation: Kristina Brümmer
(Universität Oldenburg)

16.00-17.30

Gymnastikraum,
Haus 13

 

Workshop 3 "Integration/Migration"

Ahmet Derecik & Hannes Teetz
Integration im und durch den Sportverein
(Universität Osnabrück)

Tina Nobis1, Nihad El-Kayed1 & Stefan Rudloff2
Zur Konstruktion und Reproduktion der Anderen in der sportbezogenen Integrations- und Migrationsforschung
(1Humboldt-Universität zu Berlin,2Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg)

Ahmet Derecik
Zentrale Gelingensbedingungen für eine Integration von Mädchen mit Migrationshintergrund in den Sportverein
(Universität Osnabrück)

Moderation: Michael Mutz
(Justus-Liebig-Universität Gießen)

16.00-17.30

Raum 0.05,
Haus 25

 

 

Workshop 4 "Lokale Zivilgesellschaft"

Ronald Wadsack
Disruptives Potenzial der Digitalisierung in Bezug auf Sportvereine
(Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften)

Kristian Naglo
Kunstrasenplätze und sozialunternehmerische Aktivitäten: Zum Wandel von Fußballamateurvereinen in Deutschland
(Philipps-Universität Marburg)

Jessica Kunert
Sportvereine unter Druck: Das Zusammenspiel von Sportvereinen und externen Akteuren im Mikrokosmos Kleinstadt
(Ludwig-Maximilians-Universität München)

Moderation: Siegfried Nagel
(Universität Bern)

16.00-17.30

Raum 0.03,
Haus 25

 

Workshop 5 "Verbände"

Jan Haut
Gesellschaftliche Funktionen spitzensportlicher Erfolge?
(Goethe-Universität Frankfurt)

Torsten Wojciechowski
Ziel- und Mitteldefinition in nationalen Sportverbänden
(Fachhochschule Kufstein Tirol)

Sebastian Braun & Marcel Pillath
Gesellschaftliche Verantwortung von Sportverbänden im Lichte der CSR-Debatte im Sport
(Humboldt-Universität zu Berlin)

Moderation: Lutz Thieme
(Hochschule Koblenz)

18.00

Hörsaal,
Haus 11

Mitgliederversammlung der
dvs-Sektion Sportsoziologie

ab 19.00

siehe Rahmenprogramm

zum Anfang der Seite

Donnerstag, 13.09.2018


ab 07.30

 siehe Rahmenprogramm

9.00-10.30

Raum 0.03
Haus 25


 

Workshop 6 "Inklusion/Vielfalt I"

Martin K.W. Schweer, Philipp Ziro & Daniela Alkewitz
"AkseVielfalt" Eine empirische Studie zur Akzeptanz sexueller Vielfalt im organisierten (Fußball-)Sport
(Universität Vechta)

Anna Streber1, Annika Frahsa2 & Alfred Rütten1
Perspektiven für Sportvereine in einem partizipativen Ansatz zur kommunalen Bewegungsförderung mit Frauen in schwierigen Lebenslagen
(1Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, 2Eberhard Karls Universität Tübingen)

Steffen Greve
NEvaFrei Nutzenfokussierte Evaluation am Beispiel der Inklusiven Handballinitiative Freiwurf Hamburg
(Leuphana Universität Lüneburg)

Moderation: Heiko Meier
(Universität Paderborn)

9.00-10.30

Gymnastikraum,
Haus 13

 

Workshop 7 "Engagement I"

Lutz Thieme & Sören Wallrodt
Sportvereine als Setting für ehrenamtliches Engagement: Zur Entwicklung von Übergangswahrscheinlichkeiten von aktiv Sporttreibenden zu ehrenamtlich Engagierten
(Hochschule Koblenz)

Ronald Wadsack
Prozessmodell der Wertschätzung von Engagement in Sportvereinen
(Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften)

Torsten Schlesinger1, Eric Faß1 & Peter Ehnold2
Ehrenamtliches Engagement von Menschen mit Migrationshintergrund im organisierten Sport
(1Ruhr-Universität Bochum, 2IST-Hochschule Düsseldorf)

Moderation: Michael Mutz
(Justus-Liebig-Universität Gießen)

9.00-10.30

Raum 0.05,
Haus 25

 

Workshop 8 "Entwicklungen in Sportmetropolen"

Thomas Borchert1, Justus Strauven2 & André Schneider3
Angst vor der Utopie!? ALBA Berlin meets eSports
(1Universität Leipzig, 2ALBA Berlin, 3Hochschule Mittweida)

Christian Brandt
Der Hamburger Fußball-Club Falke e.V. "Ein Start in eine neue, hoffentlich bessere und nachhaltige Zukunft"
(Universität Bayreuth)

Frank Kiepert
Damit niemand im Abseits steht Sportorientierte Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit in Berlin
(GSJ - Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit)

Moderation: Silvester Stahl
(Fachhochschule für Sport und Management Potsdam)

11.00-12.00

Hörsaal,
Haus 11

 

Hauptvortrag

Christoph Breuer (Professor für Sportmanagement an der Deutschen Sporthochschule Köln)
Empirisch-anwendungstheoretische Herausforderungen bei der Analyse gesellschaftlicher Funktionen von Sportvereinen

12.00-13.45

Mittagspause

Mensa HU Nord, Hannoversche Straße 7, 10115 Berlin

13.45-15.15

Raum 0.03,
Haus 25

 

Workshop 9 "Inklusion/Vielfalt II"

Heiko Meier, Marc Kukuk & Lisa Sennefelder
Funktion und Folgen von Inklusion in Sportvereinen
(Universität Paderborn)

Veronique Wolter & Sarah Hampel
Inklusion und gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Demenz: Welche Rolle spielen Sportvereine und -verbände?
(Technische Universität Dortmund)

Annika Frahsa1, Anna Streber2 & Alfred Rütten2
"Weil wir nicht (dahin) gehen, heißt das nicht, dass wir nicht (darüber Bescheid) wissen" Wie Zugewanderte 65+ Sportvereine wahrnehmen
(1Eberhard Karls Universität Tübingen, 2Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg)

Moderation: Bettina Rulofs
(Deutsche Sporthochschule Köln)

13.45-15.15

Raum 0.05,
Haus 25

 

Workshop 10 "Engagement II"

Ronald Wadsack
Kumulative Theorie freiwilligen Engagements in Sportvereinen
(Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften)

Christoph Breuer, Svenja Feiler & Lea Rossi
Zur Konstitution der Bildungsfunktion des organisierten Sports: Determinanten der Qualifizierungsbereitschaft des Vereinspersonals
(Deutsche Sporthochschule Köln)

Svenja-Maria Mintert1 & Marco Rehmer
Motivationsaspekte für freiwilliges Engagement in Vereinsvorständen eine empirische Analyse am Beispiel Hamburger Sportvereine
(1Hochschule Fresenius)

Moderation: Lars Riedl
(Universität Paderborn)

13.45-15.15

Gymnastikraum,
Haus 13

 

Workshop 11 "Sozialisation"

Kathrin Wahnschaffe
Zum Fairnessverständnis leistungsorientierter Fußballspieler im Spannungsverhältnis einer sportbezogenen Sozialisation und biografischer Erfahrungen eine qualitative Analyse von Deutungsmustern
(Georg-August-Universität Göttingen)

Michael Mutz1, Ulrike Burrmann2 & Sebastian Braun3
"Elf Freunde sollt ihr sein". Geselligkeit, Hilfsbereitschaft und soziale Unterstützung im Sportverein. Eine Analyse auf Basis der OSSKAR-Studie
(1Justus-Liebig-Universität Gießen, 2Technische Universität Dortmund, 3Humboldt-Universität zu Berlin)

Benjamin Zander & Hannes Delto
Sportverein als Lernort? Diskursanalytische Untersuchung der (sport-)politischen Kampagne "Das habe ich beim Sport gelernt"
(Georg-August-Universität Göttingen)

Moderation: Ansgar Thiel
(Eberhard Karls Universität Tübingen)

16.00-17.30

Hörsaal,
Haus 11

 

Podiumsdiskussion

Sportsoziologie zwischen Forschung, Beratung und gesellschaftlichen Erwartungen: Was kann sie leisten und wo sind ihre Grenzen?

Es diskutieren:

Karin Fehres
Vorstand Sportentwicklung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB)

Peter Frensch
Vizepräsident für Forschung der Humboldt-Universität zu Berlin

Willi Hink
Beauftragter Entwicklung Verbände und Vereine (Direktor) des Deutschen Fußball-Bundes (DFB)

Andreas Pohlmann
Wissenschaftlicher Direktor, Bundesinstitut für Sportwissenschaft

Ansgar Thiel
Professor für Sportwissenschaft am Insitut für Sportwissenschaft der Eberhard Karls Universität Tübingen

Moderation:

Sebastian Braun
Humboldt-Universität zu Berlin

17:45


 


19.00

 

 

Geführter Spaziergang zum Café Wilhelm
Treffpunkt: Alte Schmiede

siehe Rahmenprogramm


Gemeinsames Abendessen im Café Wilhelm

(nur für Teilnehmende mit gebuchter Abendveranstaltung)

Café Wilhelm, Am Kupfergraben 4A, 10117 Berlin
(direkt gegenüber dem Pergamonmuseum)

zum Anfang der Seite  

Freitag, 14.09.2018


ab 07.30

 siehe Rahmenprogramm

9.00 – 10.00

Hörsaal,
Haus 11

Hauptvortrag

Ulrike Burrmann (Professorin für Entwicklung und Lernen am Institut für Sport und Sportwissenschaft der Technischen Universität Dortmund)

Sportvereinsbezogene Sozialisationsforschung: Methodische Herausforderungen und Perspektiven

10.30–12.00

Gymnastikraum,
Haus 13

Workshop 12 "Projekte mit Geflüchteten"

Enrico Michelini, Birte Krause & Ulrike Burrmann
Fluchtmigration und Sport Eine systematische Literaturanalyse
(Technische Universität Dortmund)

Tina Nobis1 & Christoph Barth2
Geflüchtetenarbeit von Sportvereinen: Konzepte, Maßnahmen und Perspektiven interkultureller Öffnung
(1Humboldt-Universität zu Berlin, 2Landessportbund Berlin)

Jacqueline Tuchel1 & Torsten Schlesinger2
Praktiken von Sportvereinen zur Integration von Flüchtlingen
(1Technische Universität Chemnitz, 2Ruhr-Universität Bochum)

Moderation: Jan Haut
(Goethe-Universität Frankfurt)

10.30-12.00

Raum 0.05,
Haus 25

Workshop 13 "Sport und Politik"

Michael Koch, Freya Gassmann & Eike Emrich
Zur Politischen Verwendung von Glücksspielmitteln. Politische Macht und diskretionäre Spielräume bei regionalen Sportfördermaßnahmen
(Universität des Saarlandes)

Sebastian Braun & Anne Rübner
Neokorporatistische Strukturen von Staat und Sport eine exemplarische Analyse sportverbandlicher Programme zum "Sport mit Geflüchteten" in Deutschland
(Humboldt-Universität zu Berlin)

Janine Kuhnt
Die Funktionen von Sportvereinen als Engagement fördernde Akteure der lokalen organisierten Zivilgesellschaft
(Friedrich-Schiller-Universität Jena)

Moderation: Ronald Wadsack
(Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften)

12.00-12.30

Hörsaal,
Haus 11

Bilanz, Ausblick und Verabschiedung

zum Anfang der Seite