Humboldt-Universität zu Berlin - Abteilung Sportpädagogik

Lehrbeauftragte
 

Portrait von Gerhart Bayer vor grauem HintergrundPD Dr. Gerhart Bayer

 
Kontakt

mail: gerhart.bayer@hu-berlin.de

 

 

 

 

 

Vita

Gerhart Bayer ist seit September 2019 als Lehrbeauftragter für das Bewegungsfeld "Bewegen im Wasser" in der Abteilung Sportpädagogik beschäftigt. Zuvor arbeitete und lehrte er in der Abteilung Trainings-und Bewegungswissenschaft des Instituts.

Gerhart Bayer studierte am Institut für Sportwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin Sport und Geographie.  Sein Studium schloss er 1979 mit einer Diplomarbeit zum Thema Periodisierung im Rennrudern ab.

Von 1979 bis 1990 forschte er zu Problemen des Krafttrainings im Hochleistungsbereich des Rennruderns an diesem Institut und arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrkraft (Trainingswissenschaft, Schwimmen). 1983 promovierte er zum Training der Maximalkraftfähigkeit und deren optimalem Ausprägungsgrad bei Ruderinnen der internationalen Leistungsklasse. Seit 1988 vertrat er das Lehrgebiet Trainingswissenschaft und leitete gemeinsam mit dem Kollegium mehrfach die Abteilung. 1998 habilitierte er in der Trainingswissenschaft zu Fragen des komplexen Umgangs mit der Bewegungsgeschwindigkeit und der Schnellkraftausdauerfähigkeit im Krafttraining.


 


Sascha BrauerSascha Brauer

 
Kontakt

mail: brauersa@hu-berlin.de

 

 

 

 

 

 

 

Vita

Sascha Brauer ist seit 2019 als Lehrkraft für das Bewegungsfeld Wasser für die Abteilung Sportpädagogik tätig. Neben dieser Lehrtätigkeit ist er als Dozent beim Landessportbund tätig. Zurzeit schreibt er an seiner Master-Thesis im Master of Education an der Humboldt-Universität zu Berlin. 

 


Benjamin Csonka Benjamin Csonka

 
Kontakt

mail: csonkben@hu-berlin.de

 

 

 

 


Vita

Benjamin Csonka ist seit Wintersemester 2020/2021 Lehrbeauftragter der Abteilung Sportpädagogik an der Humboldt-Universität zu Berlin. 

Von 2013-2016 studierte er zunächst Sportwissenschaft (B.A.) am Institut für Sportwissenschaft der HU und schloss im Anschluss daran sein Masterstudium (M.A.) 2019 mit einer explorativen Strukturanalyse zu queeren Strukturen im organsierten Sport ab. Neben dem Studium konnte er als Mitarbeiter und Projektleitung eines queeren Sportvereins seine Expertise im Bereich Diversität und Antidiskriminierung vertiefen sowie viele praktische Erfahrungen in diesem Bereich sammeln. Seit Ende 2019 arbeitet Benjamin Csonka außerdem beim Landessportbund Berlin im Bereich Sportentwicklung und ist dadurch auch mit verbandlichen Sportstrukturen in Berlin oder der Förderung spezieller Zielgruppen vertraut.

Den Fokus setzt er aktuell auf die Arbeits- und Themenschwerpunkte gesellschaftliche Verantwortung des Sports und Förderung von Vielfalt im organisierten Sport.

 


Enrico Michelini PortraitDr. Enrico Michelini

 

Kontakt

mail: enrico.michelini@tu-dortmund.de





Vita

Im Jahr 2004 absolvierte Enrico Michelini sein Bachelorstudium der Sportwissenschaft an der Universität Mailand und im Jahr 2007 schloss er den Master Sportmanagement an der Universität Turin ab. Von 2010 bis 2013 promovierte er an der Eberhard-Karls-Universität. Seit Ende 2013 arbeitet er als Postdoktorand im Rahmen seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dortmund.

Enrico Michelinis Forschungsschwerpunkte liegen auf zwei unterschiedlichen Themen. In seiner Promotion beschäftigte er sich intensiv mit der Deskription und Kritik von nationalen Strategien zur Förderung der körperlichen Aktivität. Der Forschungsschwerpunkt seiner Habilitation hingegen liegt auf den Einflüssen zwischen Sport und Flucht vor dem Hintergrund der sogenannten „Flüchtlingskrise.“