Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - DVS2019

Nachwuchs-Workshop

 

Gefördert durch das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp).

Im Vorfeld des 24. Sportwissenschaftlichen Hochschultags in Berlin findet vom 16. bis 17. September 2019 der dvs-Nachwuchsworkshop der Kommission "Wissenschaftlicher Nachwuchs" in Kooperation mit dem "Verein zur Förderung des sportwissenschaftlichen Nachwuchses e.V." statt. Der dvs-Nachwuchsworkshop wird am Institut für Sportwissenschaft (Campus Nord) der HU Berlin durchgeführt. Ziel der Veranstaltung ist die besondere Förderung und Weiterbildung des sportwissenschaftlichen Nachwuchses. Zielgruppe des Workshops sind Nachwuchswissenschaftler*innen (primär Promovierende), die mit einer Qualifikationsarbeit befasst sind und den inter- und intradisziplinären Austausch mit anderen Nachwuchswissenschaftler*innen sowie erfahrenen Tutor*innen suchen.

Der Nachwuchsworkshop richtet sich an alle Teildisziplinen der Sportwissenschaft und trägt damit explizit der Vielfalt sportwissenschaftlicher Forschungsperspektiven - von der leistungssportlichen Forschung bis zur gesundheitsorientierten qualitativen und quantitativen Forschung - Rechnung. Nachwuchswissenschaftler*innen mit fachübergreifenden Themenstellungen steht der Workshop explizit offen.

 

Programm

Das Programm beinhaltet Workshops, Impulsvorträge und gemeinsame soziale Aktivitäten:

1. In den Workshops werden die Nachwuchswissenschaftler*innen in Kleingruppen von einer Tutorin oder einem Tutor beraten. Die Teilnehmer*innen erhalten die Möglichkeit, ihre Qualifikationsarbeit ca. 20 Minuten vorzustellen. Im Anschluss werden beispielsweise Aufbau, Design, Ergebnisse oder Interpretation der Arbeit gemeinsam diskutiert. Die Tutor*innen bringen dabei ihre langjährigen Erfahrungen ein, leiten die Diskussion und geben abschließende Ratschläge. Die Teilnahme am Nachwuchsworkshop ist auch möglich, wenn keine eigene Arbeit bzw. kein eigenes Forschungsprojekt vorgestellt wird. Teilnehmende, die (noch) kein eigenes Thema haben, können dabei von der Arbeit an den anderen Themen profitieren.

 

Für die Arbeitsgruppen konnten folgende Tutor*innen gewonnen werden:

Prof. Dr. Urs Granacher (Universität Potsdam)

Prof. Dr. Thomas Jaitner (TU Dortmund)

Prof. Dr. Marie-Luise Klein (Ruhr-Universität Bochum)

Prof. Dr. Ines Pfeffer (MSH Medical School Hamburg)

Prof. Dr. Vera Volkmann (Stiftung Universität Hildesheim)

Ass.-Prof. Dr. Svenja Wolf (Universität van Amsterdam)

 

2. Die Impulsvorträge sind disziplinübergreifend konzipiert und ergänzen die Kleingruppenarbeit. Die eingeladenen Experten referieren ca. 40 Minuten zu speziellen Themen mit Relevanz für die gesamte sportwissenschaftliche Forschung (Karriere, Wissenschaftstheorie, Methodologie) und stehen anschließend für Fragen und zur Diskussion zur Verfügung.

 

Die Impulsvorträge werden durch folgende Experten gestaltet:

Prof. Dr. Ansgar Thiel (Universität Tübingen)

Prof. Dr. Volker Schürmann (Deutsche Sporthochschule Köln)

Prof. Dr. Stefan König (PH Weingarten)

 

3. Spezielle Fragen der Nachwuchsförderung werden durch Vertreter*innen der dvs-Kommission "Wissenschaftlicher Nachwuchs" angesprochen und diskutiert. Das Workshop-Programm wird durch gemeinsame soziale und sportliche Aktivitäten ergänzt.

 

Ansprechpartner

David Jaitner

TU Braunschweig

Institut für Sportwissenschaft und Bewegungspädagogik

E-Mail: d.jaitner@tu-braunschweig.de

Tel: +49 (531) 391-3452